© Dr.-Ing. Jochen Kratzsch 2015
Home Spritzbeton Bauen in China Mörtel und Ausblühungen Impressum
Einen großen Einfluss auf die Qualität der Mauer hat die Fugenform. Schadensverhindernde Fugenformen sind mit Steinen abschließende Fugen. Das Wasser kann abfließen, es entsteht kein stauendes Wasser Schadensträchtige Fugenformen sind mit Steinen nicht abschließende Fugen. Das Wasser kann nicht abfließen, es entsteht stauende Feuchte und Schadsalze. Desweiteren kann das Wasser von oben in den Stein eindringen und sich in den vorhandenen Hohlräumen stauen. Das  Wasser löst Bindemittel und diffundiert durch die Fuge, nach Verdunsten des Wasser ergeben sich die Schadsalzflecken. Zu empfehlen ist das Mauern und Verfugen in einem Arbeitsgang. Eine Variante die schon 1919 von Opderbecke, empfohlen wurde. (Quelle: Opderbecke, Adolf, „Der Maurer“, Springer Verlag, Leipzig 1919, Seite 319) Neben Ausblühungen sind unterschiedlich farbige Fugen ein häufiger Reklamationpunkt bei Verblendmauerwerk . diese entstehen durch: 1. durch verschiedene Wasserzugabe, 2. Glattstreichen bei unterschiedlicher  Mörtelkonsistenz. 3. Arbeiten mit unterschiedlichen Werkzeugen, 4. Glattstreichen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, 5. Verschiedene Verarbeiter und 6. verschieden farbigen Mörtel.
Mörtel und Ausblühungen
Die Vormauerschale ist nicht “Schlagregendicht”.  Deshalb muss gesichert sein, dass eindringendes Wasser gut ablaufen kann. Bei stauenden Wasser, kann es zu Ausblühungen kommen.